POLITIK
DER VERTRAULICHKEIT

1. Allgemeine Bestimmungen.

1.1. ClaimOut respektiert die Vertraulichkeit der Benutzer (nachfolgend Kunde) der Webseite www.claimout.com bzw. der Applikation.

1.2. Die Einhaltung der Vertraulichkeit von Personenangaben stellt einen der wichtigsten Grundsätze von Arbeit der Firma ClaimOut dar. Die Angaben, die an ClaimOut übermittelt werden, sind stets auf geschützten Servern aufbewahrt.

1.3. Die Personenangaben sind jede Informationen, die eine identifizierende oder identifizierbare natürliche Person betreffen.

1.4. Diese Politik der Vertraulichkeit (nachfolgend – Politik) und die Arbeitsmethoden von Firma ClaimOut sind ausschließlich auf die Bearbeitung der personenbezogenen Angaben mit der gehörigen, gesetzlichen Weise, sowie auf die Einräumung deren Vertraulichkeit, Unversehrtheit und Zugänglichkeit gerichtet.

1.5. Diese Politik ist die ausführliche Darlegung von Politik der Vertraulichkeit der Personendaten im Internet, die zur Tätigkeit der Firma ClaimOut verwendbar ist. Die Politik erläutert, welche Gattungen der personbezogenen Angaben durch die Firma ClaimOut erhoben, eingesetzt, übertragen und geschützt werden. Gleichfalls legt sie eventuelle Handlungen der Kunden betreffs der Verwendung und Berichtigung von Personenangaben sowie des jeweiligen Datenzugangs dar.

1.6. Die Tätigkeit der Firma ClaimOut wird mit dem Recht Spaniens und dem Generalreglement zum Personenschutz der EU 2016/679 (GDPR) geregelt, das die Rechtsvorschrift mit der verbindlichen Rechtskraft sowie das Gesetz 3/2018 vom 5. Dezember über Schutz der personenbezogenen Daten und Garantien der Digitalrechte ist.

1.7. Haben Sie jegliche Fragen in Bezug auf diese Politik, so können Sie mit der Firma ClaimOut unter der speziellen E-Mail-Adresse: [email protected] einen Kontakt aufnehmen.

2. Politik von Vertraulichkeit und Datenschutz

2.1. Im Sinne der Vorschriften des geltenden Rechts verpflichtet sich СlaimOut, sämtliche notwendige technische und organisationsbezogene Maßnahmen laut dem Niveau der Sicherheit zu treffen, das die Risikostufe der zu erhebenden Angaben erfüllt.

2.2. Die Politik der Vertraulichkeit ist mit spanischen und europäischen Regeln übereinstimmt, die für den Datenschutz im Internet zuständig sind. Insbesondere werden die folgenden europäischen Richtlinien, Verordnungen, Gesetze und Erläße eingehalten:

- Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (nachfolgend - RGPD);

- Das Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung digitaler Rechte;

- Das königliche Dekret 1720/2007 vom 21. Dezember, mit dem die Entwicklungsverordnung des Organgesetzes 15/1999 vom 13. Dezember zum Schutz personenbezogener Daten (nachfolgend - RDLOPD) gebilligt wird;

- Das Gesetz 34/2002 vom 11. Juli, Dienste der Informationsgesellschaft und des elektronischen Handels (nachfolgend - LSSI-CE).

3. Aufsichtsperson der Personenangaben.

3.1. EU-ClaimOut, SLU-Steuer-Nr. B42664334, angemeldet in dem Handelsregister Alicante unter der Adresse: Gran Sol, 6F-03710, Calpe, Alicante, Spain, E-Mail: [email protected]сlaimout.com ist für die Bearbeitung der Personenangaben des Kunden zuständig.

4. Grundsätze der Personendatenschutz.

4.1. Die Personendaten werden durch ClaimOut mit gesetzlichen, gewissenhaften und transparenten Wegen bearbeitet.

4.2. Die Personendaten werden durch ClaimOut ausschließlich für die Erzielung der verbindlich festgesetzten, eindeutigen, begreiflichen und gesetzlichen Zwecke erhoben, die in den Bedingungen und in der vorliegenden Politik stehen.

4.3. Die Erhebung von personenbezogenen Daten wird lediglich mit relevanten Angaben eingeschränkt, die für Erzielung des mit der Datenbearbeitung erreichbaren Zwecks erforderlich sind.

4.4. Die Firma ClaimOut trifft sämtliche vernünftige Maßnahmen, die die sofortige Entfernung oder Berichtigung von Personenangaben gewährleisten, sofern eine Ungenauigkeit vorliegt, die für den Zweck der Bearbeitung von großer Bedeuting ist.

4.5. Die Firma ClaimOut bewahrt die Angaben so auf, um einen Kunden ausschließlich während der Zeit identifizieren zu können, die für die Erzielung des mit der Datenbearbeitung erreichbaren Zwecks gebraucht wird.

4.6. Sämtliche Personenangaben des Kunden unterliegen keiner Lüftung und werden auf solche Weise aufbewahrt, welche deren gehörigen Schutz sicherstellt.

4.7. Der Kunde hat umfängliches Recht auf den Zugang zu Personendaten, auf die Veränderung oder Entfernung der Angaben, die Einschränkung oder den Widerspruch gegen Angabenbearbeitung sowie das Recht auf die Datenübertragung.

5. Bestand der Personenangaben.

5.1. ClaimOut veprlichtet sich, dem Kunden den Dienst, der in Übereinstimmung mit dem Reglement (EU) Nr. 261/2004 vorzubrigen, der auf die geldliche Abfindung (Entschädigung), einschließlich Geldentschändigung von der Fluggesellschaft gerichtet ist.

5.2. Für die Entgegennahme der Entschädigung mithilfe von ClaimOut, bringt der Kunde den Antrag durch die Webseite bzw. Applikation an. Bei der Beantragung braucht der Kunde, folgende Personendaten vorzulegen:

- Vorname, Name;

- E-Mail-Adresse;

- Kontakttelefon;

- Wohnort;

- Geburtsdatum;

- Abschrift der Legitimation.

5.3. Bei der Beantragung wird jedem Kunden ein Benutzerkonto erstellt, das sämtliche Personendaten des Kunden enthält. Der Kunde kann immer die Beschreibung hinzufügen oder jede erforderliche Unterlagen zu laden. Der Kunde kann zu jeder Zeit falls gewünscht seine Personendaten entfernen.

5.4. In Übereinstimmung mit Bedingungen und Vorschriften der Vorbringung von Diensten (nachfolgend - Bedingungen) dieser Politik und der Vereinbarung sowie der Zessionsvereinbarung veräußert der Kunde das Eigentumsrecht auf die Beantragung zugunsten der Firma ClaimOut. Bei der Vorbereitung der Vereinbarung werden folfgende Personendaten verwendet:

- Vorname, Name;

- Flug-Nr.;

- Datum von Abflug;

- Code der Buchung;

- Wohnort;

- Geburtsdatum;

- Unterschrift.

5.5. Falls der Annahme der positiven Lösung über Entrichtung von Entschädigung an den Kunden fragt die Firma ClaimOut bei dem Kunden die Bankangaben zur Überweisung der Entschädigung an. Die Liste der anzufragenden Bankangaben (Personendaten), die der Kunde zur Verfügung stellen muss:

- Benennung der Bank;

- Anschrift der Bank;

- Name und Vorname des Kontobesitzers;

- Währung des Kontos;

- Konto-Nr. oder Bankkarte-Nr.;

- Internationale Konto-Nr. (IBAN);

- SWIFT.

6. Bearbeitung und Aufbewahrungsdauer der Personenangaben.

6.1. ClaimOut verwendet die Personendaten für Zwecke, für die Erzielung von welchen sie erhoben werden und die erwähnte Firma bewahrt sie lediglich während der Zeit auf, die für die Erzielung eigener Zwecke gebraucht wird. Daraufhin werden die Personendaten unrückgängig entfernt.

7. Bearbeitung und Aufbewahrung der Personenangaben.

7.1. Die Daten, die durch die Firma ClaimOut erhoben sind, können sowohl innerhalb der EU als auch außerhalb der Europäischen Wirtschaftszone aufbewahrt und übertragen werden.

7.2. Die Personendaten können durch Personen bearbeitet werden, die mit der Firma ClaimOut bei der Bearbeitung der Beantragungen, bei der Einbringung der Ansprüche, der Bearbeitung der Zahlungen und der Vorlage der übrigen Zusatzdienstleistungen zusammenarbeiten, die sich in der EU sowie außerhalb der Europäischen Wirtschaftszone befinden. Bei der Vorlage eigener Personandaten ist der Kunde mit der Übertragung, Aufbewahrung und Bearbeitung einverstanden. Sofern die Firma ClaimOut die Personendaten des Kunden an andere Personen überträgt, dann übt die Firma ClaimOut sämtliche erforderliche in Rechtsvorschriften besagten Maßnahmen aus, um die Vertraulichkeit des Kunden auf gehöriger Weise einzuräumen.

7.3. Die Firma ClaimOut wendet sämtliche Kräfte für Datenschutz des Kunden an, aber die Firma ClaimOut kann die gefahrlose Datenübertragung durch die Verbindungskanäle falls der Verwendung nicht einräumen. Jede Prozeduren von Datenübertragung ausschließlich auf Faust des Kunden erfolgen. Bei der Bearbeitung der personbezogenen Daten auf der Webseite seit deren Empfang verwendet die Firma ClaimOut die sicheren organisationbezogenen und technischen Mittel zur Sicherung des robusten Schutzes von Angaben des Kunden vor zufälliger oder gesetzwidriger Vernichtung, Veränderung, Lüftung oder jeder anderen gesetzwidrigen Tätigkeit.

7.4. ClaimOut übernimmt keine Verantwortung für personenbezogene Datenbearbeitung durch die fremden Webseiten. ClaimOut übernimmt keine Verantwortung für die Bedingungen von Verwendung solcher Webseiten, deren Politik von Vertraulichkeit oder Politik der Verwendung von Cookie-Dateien, den Informationsinhalt und die Tätigkeit sowie in solchen Fällen, als der Kunde auf solchen Webseiten mithilfe von Links auf der Webseite ClaimOut erscheint.

8. Grundsätze, die zur Bearbeitung der Personenangaben anwendbar sind.

8.1. Die Bearbeitung der Personenangaben des Kunden erfolgt in strikter Übereinstimmung mit den folgenden Grundsätzen, die im Artikel 5 RGPD dargelegt sind:

- der Grundsatz der Gesetzlichkeit, Loyalität und Transparenz;

- der Grundsatz der Einschränkung der Ziele;

- der Grundsatz der Minimisierung der Angaben;

- der Grundsatz der Genauigkeit;

- der Grundsatz der Einschränkung der Aufbewahrungsdauer;

- der Grundsatz der Gesamtheit und Vertraulichkeit;

- der Grundsatz der aktiven Verantwortung.

9. Kategorien der Personenangaben.

9.1. Die Kategorien der Angaben, die in dem Antrag erörtert werden, sind lediglich die identifizierenden Angaben. Auf keinen Fall werden die speziellen Kategorien der Personenangaben im Rahmen des Artikels 9 RGPD erörtert.

10. Rechtsgrundlagen von Bearbeitung der Personenangaben.

10.1. Die Rechtsgrundslage für Bearbeitung der Personenangaben ist die Zustimmung des Kunden.

11. Personendaten der Minderjährigen.

11.1. Im Folge der Artikel 8 RGPD und 13 RDLOPD können lediglich die Personen über 14 Jahre aus gesetzlichen Gründen ihre Zusage auf die Bearbeitung ihrer Personendaten durch Vereinbarung geben. Im Falle des Kindes unter 14 Jahre für die Bearbeitung der Personenangaben braucht man die Zusage der Eltern oder Vormünde und die Datenbearbeitung gilt als rechtskräftig lediglich in solchem Maße, in welchem sie das erlauben.

12. Vertraulichkeit und Sicherheit der Personenangaben.

12.1. ClaimOut verpflichtet sich, sämtliche erforderliche technische und organisationsbezogene Maßnahmen im Sinne des notwendigen Niveaus der Sicherheit anzunehmen, dass die Gruppe der erhobenen Angaben so erfüllt, um die Sicherheit der Personenangaben zu gewähren und deren zufällige bzw. gesetzwidrige Vernichtung, Verlust oder Veränderung zu verhüten.

12.2. Der Webseite hat das Zertifikat SSL (Secure Socket Layer), das gewährleistet, dass die Personenangaben sicher und vertraulich übergeben werden. Die Übergabe und Ladung der Angaben zwischen der Webseite ClaimOut und dem Kunden sind völlig verschlüsselt.

12.3. Weil die Firma ClaimOut die vollständige Abwesenheit der Hacker und andere Personen nicht gewährleisten kann, die den Zutriff zu Personenangaben durch die Gaunerei erreichen können, verpflichtet sich die Firma ClaimOut unverzüglich über diese Zwischenfälle zu unterrichten.

13. Rechte, die sich aus der Bearbeitung der Personendaten ergeben.

13.1. Der Kunde hat die folgenden Rechte:

- das Recht auf Zugang;

- das Recht auf Berichtigung;

- das Recht auf Entfernung («Das Recht, vergessen zu sein»);

- das Recht auf Begrenzung der Bearbeitung;

- das Recht auf Datenportabilität;

- das Recht auf Einwand.

13.2. Der Kunde ist berechtigt, zu jeder Zeit seine Zusimmung zur Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten abzuberufen. Der Widerruf der Zustimmung wirkt nicht auf die Gesetzlichkeit der Bearbeitung vor dem Widerruf von Zustimmung ein.

13.3. Wenn Sie eine der oben erwähnten Rechte in Anspruch nehmen möchten, schicken Sie eine Anfrage unter folgender Adresse bzw. E-Mail-Adresse: Gran Sol, 6F-03710, Calpe, Alicante, Spain / [email protected].

14. Aufsichtsbehörde.

14.1. Sofern der Kunde hält, dass ein Verstoß gegen Regeln von seinen Datenbearbeitung vorliegt, ist er berechtigt, die Klage an die Aufsichtsbehörde anzubringen. In Spanien bei der Aufsichtsbehörde handelt es sich um die Spanische Agentur für Datenschutz (http://www.agpd.es).

15. Lüftung der Information.

15.1. Die Personendaten des Kunden können an Dritte in Fällen gelüftet werden, als es für Entgegennahme der Geldentschädigung nach der Beantragung des Kunden sowie für Erfüllung der Vertragsverpflichtungen der Firma ClaimOut erforderlich ist. In solchen Fällen wird Webseite ClaimOut lediglich jene persönliche Information lüften, die den Dritten für die Vorlage der Information erforderlich ist.

15.2. ClaimOut wird den Dritten keine Angaben zwecks der Vorlage an die Dritten lüften, damit die letzteren ihre Produkte und Dienste an den Kunden werben könnten.

15.3. ClaimOut kann die Personendaten des Kunden in Fällen lüften, da das mit dem geltenden Recht erfordert werden sowie die Gründen zur Mutmaßung vorliegen, dass die Firma ClaimOut gezwungen ist, ihre eigenen Rechte, die Sicherheit eigener Kunden oder mitarbeitenden Dritten zu schützen.

16. Annahme und Veränderungen der Politik von Vertraulichkeit.

16.1. Der Kunde bestätigt, die Bedingungen betreffend des Datenschutzes bis zum Datum der Beantragung auf der Webseite bzw. auf der Applikation bekannt gemacht zu haben.

16.2. ClaimOut behält sich das Recht vor, die Politik von Vertraulichkeit im Sinne eigener Kriterien oder aus den Gründen der gesetzlichen, juristischen oder richtliniearen Abänderungen der Spanischen Agentur für Datenschutz zu verändern. Die Veränderungen und Aktualisationen der Politik von Vertraulichkeit werden offenkundig dem Kunden durch die Veröffentlichtung auf der Webseite zugänglich sein.

17. Сookie-Politik.

17.1. Der Kunde bestätigt, dass er mit der Verwendung durch ClaimOut der Сookie-Dateien für den Zutriff zur Webseite bzw. Applikation einverstanden ist.

17.2. Die Information, die mithilfe der Сookie-Dateien erhoben ist, kann das Datum und die Zeit des Besuches von Webseite umfassen, die durchgelesenen Seiten, die Zeit von Aufenthalt auf der Webseite und besuchten Webseiten unmittelbar vor und nach dieser Webseite. Keine Сookie-Datei gestattet es, einen Kontakt mit dem Kunden durch seine Telefonnummer oder mit jeder anderen Art und Weise der persönlichen Verbindung aufzunehmen. Keine Сookie-Datei kann die Information aus der Festplatte des Kunden erheben oder seine Personendaten stehlen.

18. Sonstige Ziffern.

18.1. Sofern eine der Vorschriften von Politik der Vertraulichkeit ungültig wird, dann werden übrige Vorschriften rechtskräftig sein.

 

Aktualisiert am 16 Oktober 2019